Have any Questions? +01 123 444 555

VSV Oelsnitz II vs. SG Friesen 3:0 (25:20; 25:18; 25:22)

von

Freitag, 01.10.2021

Saisonauftakt 2021/2022– nach langer Pause ein gelungener Start

VSV Oelsnitz II vs. SG Friesen 3:0 (25:20; 25:18; 25:22)

Am Freitag, dem 01.10.2021 war es nach langer Trainingspause und noch längerer Abstinenz vom Spielbetrieb endlich wieder so weit: Die Oelsnitzer Damen II luden die SG Friesen zum Heimspiel in die Teppichstadt ein. Nach dem kürzlich stattgefundenen anspruchsvollen Trainingslager standen zehn motivierte Sperkinnen den sechs Damen des SG Friesen gegenüber.

Der Beginn des ersten Satzes war durch die Aufregung der Oelsnitzerinnen geprägt. Zwar brachte der eigene Aufschlag zunächst eine kleine Führung ein. Doch mit der Abgabe des Aufschlagsrechts schlichen sich die eigenen Fehler ein. Annahmeprobleme und eine hohe Fehlerquote bei den eigenen Angriffen ließen die Damen der SG einen Vorsprung ausbauen. Doch auch Friesen zeigte eigene Fehler. So gewannen die Sperkinnen an Selbstbewusstsein und konnten den Punktestand zu den eigenen Gunsten umkehren. Auch die zwei genommenen Auszeiten der Sportgemeinschaft konnten die Oelsnitzer Damen nicht aus der Konzentration bringen. Der erste Satz war mit 25:20 bejubelt.

Mit unveränderter Aufstellung bei beiden Mannschaften startete der zweite Satz. Ebenso behielten die Damen der Teppichstadt unverändert ihre Konzentration bei. Eine kleine Führung war schnell ausgebaut. Nach kurzen Annahmeschwierigkeiten konnten durch effektive eigene Angriffe weiterhin Punkte erzielt werden. In der durch Friesen genommenen Auszeit bei einem Stand von 14:18 für Oelsnitz konnte durch das Trainerteam nur auf die Konzentration hingewiesen werden. Die Konstanz behielten die Sperkinnen bei und konnten den zweiten Satz mit 25:18 klar für sich entscheiden.

Im dritten Satz wurde die Besetzung der Oelsnitzer Damen leicht verändert und Friesen richtete ihre Aufstellung nach dem oelsnitzer Angriff aus. Etwas aufgeregt starteten die Sperkinnen: Eigene Fehler im Angriff und beim Aufschlag führten zu einem ausgeglichenen Punkteverhältnis. Doch die Oelnsitzer Damen zeigten einen starken Zusammenhalt und kämpften um jeden Ball. Das brachte die Friesener etwas aus dem Konzept und führte zu deren Fehlern. Beim Rückstand von 17:21 nahmen diese eine Auszeit. Der bevorstehende Spielgewinn ließ die Gastgeberinnen nervös werden. So konnten sich die Gegner herankämpfen und es wurde etwas spannend. Aber letzten Endes konnte Oelsnitz die Nerven behalten und den Satz mit 25:22 für sich entscheiden.

Die Freude über diesen gelungenen Saisonstart ist bei den Damen und Trainern sehr groß, die sich im Nachgang freudestrahlend bei den Zuschauern für die Unterstützung bedankten.

Die nächste Partie findet auswärts gegen den VSG Vogtland Plauen am 12.11.2021 statt.

Mit dabei waren: Mareen Rank, Krystin Schwarzenberg, Kristin Drescher, Kathleen Zinnert-Zelle, Laura Berndt, Anja Opitz, Kim Merz, Michelle Arndt, Liz Wappler und Florence Pejnek

Trainer: Heiko Mennel und Michael Klein

 

Text: Anja Opitz

Zurück

Copyright 2021 VSV Oelsnitz - Alle Rechte vorbehalten

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Entscheiden Sie selbst, welche Cookies Sie dabei zulassen möchten und welche nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutz Impressum
You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close