Hauptsponsor

Partner/Sponsoren

  • images/Sponsorenlogos/Logo Morgner Ticker.jpg
  • images/Sponsorenlogos/Walther.jpg
  • images/Sponsorenlogos/SGSDE_LOGO2016_DE_RGB_Hintergrund_weiss.png
  • images/Sponsorenlogos/Sternquell.png
  • images/Sponsorenlogos/logo-hernla.png
  • images/Sponsorenlogos/brambacherneu.bmp
  • images/Sponsorenlogos/sparkasseneu.bmp

Am Samstag wollen unsere Regionalliga-Herren an das erfolgreiche Heimspiel der Vorwoche anknüpfen und gegen den GSVE Delitzsch II in eigener Halle nachlegen. Anpfiff ist wie immer um 19 Uhr.   

Bereits ab 11 Uhr steigt die 1. Runde des Sachsenpokals der Damen in der Sporthalle Oelsnitz. Um 11 Uhr spielen zunächst die zweiten Vertretungen des SSV Lichtenstein und der L.E. Volleys gegeneinander. Im Anschluss daran gehen unsere Mädels als Außenseiter gegen Lichtenstein und danach gegen die L.E. Volleys aufs Parkett. 

Beide Mannschaften freuen sich auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung. 

Das zurückliegende Wochenende bescherte unseren Mannschaften reichlich Punkte im Meisterschaftskampf.

Bereits am Freitag empfingen die Damen II die SG Friesen in der Vogtlandliga. Nach umkämpften ersten Satz zugunsten der Oelsnitzer Mädels mit 28:26 musste das Spiel aus gesundheitlichen Gründen einer Spielerin der Gäste abgebrochen werden, womit die Begegnung 3:0 für den VSV zu werten ist.

Unsere beiden Herrenteams waren am Sonnabend gefordert. Die zweite Vertretung war in der Sachsenklasse West beim Tabellenersten vom VV Freiberg gefordert. Nach gewonnenen beiden ersten Sätzen (25:22; 25:19) machten sie es nochmal spannend und gaben die Sätze drei und vier ab (16:25; 23:25) um schließlich im schwer umkämpften Tie-Break den Gegner mit 20:18 nieder zu ringen. Da Freiberg im Anschluß 0:3 unterlegen war, grüßt die Oelsnitzer Regionalligareserve nun von Platz 1 der Tabelle. Den Spielbericht gibt´s hier!

Enorm wichtig war das Spiel am Samstag Abend im Aufeinandertreffen der Regionalliga-Herren des VSV Oelsnitz mit dem VC Dresden II. Den Krug-Schützlingen ging es darum, die verlorenen Begegnungen der Vorwochen aus dem Kopf zu bekommen. In einer starken mannschaftlichen Geschlossenheit präsentierte sich der Oelsnitzer Kader. Lediglich der zweite Satz ging nach Dresden. Mit dem erspielten 3:1-Erfolg (25:20; 27:29; 26:24; 25:23) kletterten die Teppichstädter aus dem Tabellenkeller.

Der Sonntag stand dann im Zeichen unserer Jugend. Die U16-Mädels reisten zum Qualifikationsturnier für die Bezirksmeisterschaft nach Chemnitz. Im recht ausgeglichenen Starterfeld konnten die Oelsnitzerinnen alle 4 Spiele für sich entscheiden. Gegen die Vertretungen vom SV 04 Plauen-Oberlosa, SSV 91 Brand-Erbisdorf und der SG Harthau/Zschopau I gab es knappe 2:1-Erfolge, die SG Harthau/Zschopau II konnte mit 2:0 deutlich besiegt werden. Unter großem Jubel feierten unsere Mädels den Turniersieg und damit die direkte Qualifikation zur BM.
Parallel startete die U13 in die Saison mit dem ersten Turnier um die Vogtlandmeisterschaft. In Plauen waren 4 Spiele zu absolvieren, wovon drei Begegnungen siegreich beendet werden konnten. Lediglich gegen das Super-Team vom Chemnitzer WSV war an diesem Tag kein Kraut gewachsen.